Schade! Schade! Und nochmals schade!

3. Liga - 6. Spieltag 12.10. 2014 1. FFC Fortuna Dresden vs. Blau Weiß Hohen Neuendorf 0:1

Dass man sich bei  Fortuna in dieser Saison einmal über eine knappe Niederlage (0:1) gegen einen ehemaligen Zweitbundesligisten ärgern würde, statt zu meinen: " Nur ein Gegentor gegen den Favoriten bekommen, nicht schlecht", war nicht abzusehen. Die "Blau Weißen" wussten auch nach dem Abpfiff, bei wem sie sich für die drei Punkte zu bedanken hatten. Der Mannschaftsleiter rannte als Erster mit einem befreienden Schrei zur Torhüterin. Die nämlich stand mehrmals im Brennpunkt des Geschehens.
Die FortuNinas präsentierten sich mit einer sehr guten spielerischen Leistung und hätten mindestens drei Tore auf ihrem Konto haben müssen. Man spricht auch von "Hundertprozentigen", doch die Chancen wurden nicht genutzt.  Dazu kommen noch weitere gute Möglichkeiten, die alle nach schönen Spielzügen entstanden.
Dann vertändeln die Fortunen den Ball im Mittelfeld und es geht schnell. Über Rechts kommt Blau Weiß und fasst hätte die Gästespielerin den herein gespielten Ball  verschludert. Er geht an den Pfosten und trudelt in unser Tor. Doch der Jubel der Gäste eher verhalten, denn noch war reichlich eine halbe Stunde zu spielen und man spürte, dass noch nichts entschieden war. In der Schlussphase erhöhten die Fortunen durch lange Bälle nach vorn den Druck. Aber das Glück des Tüchtigen blieb heute in der Kabine. Schade! Schade! Sch...!

>>mehr unter blog.ffc-fortuna.de

Zurück